Balge - Bielefeld - Vechta

Moderne Einblasdämmsysteme für sauberes und kostengünstiges Dämmen

Mithilfe der Einblasdämmung können auch alte Häuser kostensparend und ohne großen Aufwand gedämmt und damit besser gegen Wärmeverluste geschützt werden. Besonders lohnt sich das Verfahren bei Häusern mit Hohlwänden, wie sie häufig bei Gebäuden, die vor Beginn der 80er Jahre gebaut wurden, anzutreffen sind. Hier findet man meist eine äußere sowie eine innere Schicht, die durch einen fünf bis acht Zentimeter großen Spalt voneinander getrennt sind. Heutzutage entsprechen diese Hohlwände nicht mehr den Vorgaben zum Wärmeschutz, da sie Kältebrücken darstellen und so teure Heizwärme nach außen leiten. Häuser mit entsprechenden Hohlwänden sollten daher gedämmt werden.

Dank moderner Einblasdämmsysteme ist dies relativ leicht, sauber und kostengünstig zu bewerkstelligen. Erfahren Sie hier mehr über diese Technik und die Anwendungsmöglichkeiten, die Ihnen Beyer Dämmtechnik anbietet.

Wie funktioniert die Einblasdämmung?

Für das Einblasdämmverfahren werden lockere Dämmmaterialien aus Zellulose, Holzfaser o. ä. genutzt und mithilfe von Einblasmaschinen in Hohlräume geblasen. Dabei müssen zunächst kleine Löcher in die Außenwand gebohrt werden und die Stoffe mithilfe modernster Einblasmaschinen eingebracht sowie verdichtet werden. Abschließend werden die Löcher in der Fassade wieder mit einem farblich angepassten Mörtel verschlossen. In nur einem Tag können Sie so eine effiziente Wärmedämmung von der Beyer Dämmtechnik erhalten.

Durch das Einblasen der Dämmmaterialien wird eine exakt passende Deckschicht erreicht, die wiederum einen maximal möglichen Dämmschutz garantiert. Professionell verarbeitet, können die Dämmstoffe alle Hohlräume ausfüllen und hinterlassen dabei keine Fugen oder Fehlstellen. Erfahrung, wie sie Beyer Dämmtechnik besitzt, ist bei der Arbeit mit dem Dämmverfahren daher ausschlaggebend für eine erfolgreiche Dämmung.

Welche Vorteile bieten Einblasdämmsysteme?

Durch die lückenlose Dämmung der Hohlräume werden die Außenwände, Dächer oder Decken vor Wärmeverlusten geschützt. So können Sie im Winter von einem wohlig warmen Heim profitieren. Anderseits bietet die Dämmung aber auch besten Schutz vor sommerlicher Hitze und Lärm.
Gleichzeitig kann mit der Kerndämmung die vorhandene Fassade erhalten bleiben. Ein wichtiger Faktor, der vor allem für denkmalgeschützte Gebäude entscheidend für eine Dämmung ist.
Zu guter Letzt spricht aber auch der günstige Preis sowie die saubere und schnelle Verarbeitung für das Verfahren.

Wo können Einblasdämmsysteme eingesetzt werden?

In vielen Häusern, die vor den 1980er Jahren in Bielefeld und Umgebung gebaut wurden, findet man ein zweischaliges Mauerwerk vor. Einst sollte dies einen gewissen Dämmschutz garantieren. Heute gelten die Zwischenräume allerdings als Wärmebrücken, die zu teuren und umweltschädlichen Wärmeverlusten führen.
Mithilfe der Einblasdämmung können diese Zwischenräume leicht gedämmt werden, ohne dass Sie Ihr Haus verlassen oder wochenlang auf einer Baustelle leben müssen. Bereits innerhalb eines Tages können wir von der Beyer Dämmtechnik Ihr Haus optimal dämmen und müssen dabei kein Gerüst aufstellen oder größere Bauarbeiten vornehmen. Unsere spezielle Maschine bläst die Dämmstoffe direkt in das Mauerwerk und arbeitet damit besonders sauber.

Die Anwendung des Verfahrens beschränkt sich allerdings nicht auf vorhandene Zwischenräume. Wird ein Haus renoviert, kann das Einblasdämmverfahren auch hinter Verschalungen zum Einsatz kommen. Sowohl im Innen- wie im Außenbereich bieten sich so interessante Lösungen für den Altbau.

Welche Dämmstoffe eignen sich für Einblasdämmsysteme?

Für die Einblasdämmung werden lockere Dämmmaterialien mithilfe der Einblasmaschine in Hohlräume geblasen und sorgen dort für einen effizienten Wärmeschutz nach modernen Vorgaben.

Je nachdem, wo das Dämmverfahren zum Einsatz kommt, nutzen wir von der Beyer Dämmtechnik zwei verschiedene Materialien. 

  • Rockwool Fillrock KD
Dieses Dämmmaterial kommt vor allem für Hohlwände und als
Kerndämmung für zweischalige Mauerwerke zur Anwendung.
  • Rockwool Fillrock RG Granulat
Für Dachschrägen, Dachböden und Zwischendecken verwenden wir dagegen dieses Granulat des bewährten Herstellers.

Einblasdämmsysteme professionell in Bielefeld nutzen

Auch wenn es zunächst leicht klingt, Dämmmaterialien in Hohlräume zu blasen, ist dennoch viel Erfahrung beim Umgang mit Einblasdämmsystemen wichtig. Schließlich wird nur durch eine entsprechende Verdichtung der Dämmstoffe tatsächlich eine effiziente und gleichmäßige Dämmung gewährleistet.

Wenn Sie auf der Suche nach einem Profi für die Einblasdämmung in Bielefeld, Vechta oder Balge sind, liegen Sie bei der Beyer Dämmtechnik genau richtig. Wir sind Spezialisten auf diesem Gebiet und haben schon zahlreiche Projekte zur höchsten Zufriedenheit unserer Kunden abgeschlossen. Kontaktieren Sie uns für einen unverbindlichen Kostenvoranschlag und rüsten Sie Ihr Heim mit effizienten Einblasdämmsystemen in nur einem Tag für die Zukunft.