Balge - Bielefeld - Vechta - Bremen


info@beyer-daemmtechnik.de

Energetische Vorschläge zur Wärmedämmung vom Fachmann

Trotz strenger Regeln stockt die Energiewende im Gebäudesektor und immer weniger Deutsche nutzen die Vorteile der energetischen Sanierung. Ein Grund dafür waren die gesunkenen Heizölpreise 2017. Bis zum Herbst 2018 sind die Preise allerdings wieder deutlich gestiegen und auch in Zukunft sind eher Preisanstiege zu erwarten. Die energetische Sanierung lohnt sich daher nicht nur aufgrund der finanziellen Anreize durch staatliche Förderprogramme, sondern spart langfristig Geld.

Wer dennoch Bedenken gegenüber der Wärmedämmung hat, erfährt hier alle Gründe, warum sich eine Dämmung lohnt und wie sie fachgerecht durchgeführt wird.

Wir sind für Sie da

Adresse
Beyer Dämmtechnik
Querstraße 9a
33729 Bielefeld

(05 21) 96 200 990

Viele gute Gründe für eine effiziente Wärmedämmung

Eine Wärmedämmung garantiert ein wohliges Raumklima bei geringerem Energieverbrauch und entlastet somit den Geldbeutel wie die Umwelt. Dabei verhindert eine gute Dämmung nicht nur Wärmeverluste im Winter, sondern schützt auch vor Überhitzung im Sommer - was insbesondere für Dachwohnungen interessant ist. 

Zudem kann eine energetische Sanierung gut mit anderen Modernisierungsmaßnahmen kombiniert werden und so insgesamt günstiger ausfallen. Gleichzeitig stehen zahlreiche Zuschüsse und günstige Kredite durch staatliche Förderprogramme zur Verfügung, die die Amortisation der Investition beschleunigen. Nicht unbeachtet sollte bei der Investition in eine effiziente Wärmedämmung bleiben, dass sie den Verkaufs- bzw. Vermietungswert der Immobilie deutlich steigert und per Energiepass potentiellen Käufern oder Mietern nachweisbar ist.


Alle Vorteile im Überblick:


  • Senkung hoher Heizkosten
  • besseres Raumklima: wohlige Wärme im Winter und Verhinderung von Überhitzung im Sommer
  • Steigerung des Gebäudewerts (per Energiepass nachweisbar)
  • Entlastung der Umwelt dank geringerer Energieverbräuche
  • Zuschüsse bzw. günstige Finanzierung aus staatlich finanzierten Förderprogrammen

Ein genauer Blick auf die Einwände gegen Wärmedämmung

Obwohl die Wärmeschutzdämmung viele Vorteile bietet, bestehen viele Vorbehalte, die teilweise durch Fernsehsendungen oder Presseartikel verstärkt werden. Wenn Kritiker vom "Wahnsinn Wärmedämmung" sprechen und den Eindruck erwecken, dass wir unsere Häuser "kaputt dämmen", verweisen sie vor allem auf Schimmelprobleme, die durch die Dämmung drohe.

Schimmel kann tatsächlich unsere Gesundheit gefährden, entsteht aber bei einer professionellen Dämmung durch den Fachmann nicht. Vielmehr sind ungedämmte Altbauten von der Schimmelgefahr bedroht, da Schimmel dort entsteht, wo Wände kalt und damit feucht sind oder Wärmebrücken bestehen.


Auch bei einem Austausch von gut isolierenden Fenstern ohne eine entsprechende Fassadendämmung kann es zu Schimmel kommen. Aber genau hier ist eine fachgerechte Dämmung ohne Wärmebrücken die Lösung gegen das - und nicht die Ursache des Problems! Schließlich verhindert eine gute Dämmung kalte Wände.

Darüber hinaus muss eine ausreichende Lüftung sichergestellt werden. Dies wird wiederum nur durch tägliches Lüften oder eine automatische Lüftung garantiert.
Ein weiteres Argument gegen Dämmungen ist deren angebliche Brandgefahr. Der Hochhausbrand in London hat diese Meinung befeuert. Dabei wird allerdings außer Acht gelassen, dass dort nicht entsprechend deutscher Vorschriften saniert wurde. Das deutsche Recht schreibt genaue Regeln für den Brandschutz vor. Deren Einhaltung und die Wahl von nicht brennbaren Dämmstoffen können den Brandschutz der Immobilie sogar verbessern.
Schließlich befürchten Kritiker ein verändertes Stadtbild. Dabei kann eine Fassadendämmung mithilfe der Einblasdämmung sogar bei denkmalgeschützten Gebäuden durchgeführt werden, ohne die Fassade zu verändern. Hochwertige Dämmstoffe wie EPS-Granulate füllen hier alle Hohlräume fugenlos aus und können bei zweischaligen Mauerwerken eingesetzt werden. Alternativ ist auch eine Innendämmung möglich.
Möchten Sie dagegen die Fassade neu gestalten, können Sie auch auf die praktischen Dämmplatten setzen und die Fassadenneugestaltung mit einer Wärmedämmung kombinieren. Damit sparen Sie Kosten und schenken Ihrer Immobilie einen neuen Glanz.

Um Probleme bei der Wärmedämmung zu vermeiden, sollten Sie sich stets an einen kompetenten Fachbetrieb wenden. Die Experten dort zeigen Ihnen die Möglichkeiten für eine effiziente Wärmedämmung gemäß der baulichen Vorgaben auf und wählen den passenden Dämmstoff. Auch bei der Ausführung achten Sie auf jedes Detail, sodass Wärmebrücken vermieden werden und die Dämmung viele Jahre lang effizient gegen Wärmeverluste schützt.

Eine fachgerechte Dämmung von der Beyer Dämmtechnik

Für Ihre Immobilie im Raum Bremen, Vechta, Balge oder Bielefeld steht Ihnen die Beyer Dämmtechnik mit seinen qualifizierten Experten für eine hochwertige Dämmung zur Seite. Dank unserer jahrelangen Erfahrung garantieren wir Ihnen eine Wärmedämmung, die Ihr Heim optimal gegen Wärmeverluste schützt und ein gesundes Raumklima bietet.

Nutzen Sie unsere Erfahrung und lassen Sie sich ein kostenloses Angebot erstellen. Gern beraten wir Sie auch zu den möglichen Förderprogrammen des Staates.