Balge - Bielefeld - Vechta

Kellerdeckendämmung von Beyer Dämmtechnik für ein verbessertes Wohnklima

Wenn Sie im Erdgeschoss regelmäßig über kalte Füße klagen und die Räume schon im Herbst beheizen müssen, sollten Sie über eine Kellerdeckendämmung nachdenken. Die Kälte aus dem Keller steigt über die Kellerdecke in den Wohnbereich auf und sorgt für eine Verschlechterung des Wohnklimas. Sie fühlen sich nicht wohl und müssen gleichzeitig mit höheren Heizkosten kalkulieren. In diesem Fall empfehlen wir Ihnen, Ihre Kellerdecke beispielsweise mit Steinwolle zu dämmen um die Wärme im Haus zu behalten. Selbstverständlich stehen auch noch weitere Varianten der Wärmedämmung zur Verfügung, die wir Ihnen in diesem Artikel erläutern möchten. Auch der jeweilige Dämmstoff kommt dabei nicht zu kurz und wird Ihnen hier mit seinen jeweiligen Vorteilen erläutert

Wie wird eine Kellerdeckendämmung durchgeführt?

Unser geschultes Team dämmt Ihre Kellerdecke innerhalb weniger Tage. Üblicherweise sind keine aufwendigen Arbeiten im Zuge der Vorbereitung notwendig, was die Dämmung zu einem kostengünstigen Unterfangen macht.Sollten Sie zur Miete wohnen, sprechen Sie ggfs. auch den Hausbesitzer auf dieses Problem an.

Vor der Kellerdämmung

Zunächst besuchen wir Sie und besichtigen Ihren Keller und die darüber liegenden Räume. Dann klären wir mit Ihnen beispielsweise die Frage, ob Sie Ihren Keller als Kaltkeller oder als beheizten Keller nutzen möchten, da dies einen unmittelbaren Einfluss auf die Notwendigkeit und die Art der Dämmung hat.


Weiterhin sprechen wir uns mit Ihnen ab, welches Material und welche Materialstärke verwendet wird. Die Wahl des Dämmstoffs entscheidet über die Dämmwirkung und die Materialkosten. Wichtige Faktoren bei der Beantwortung dieser Fragen sind die Deckenhöhe im Keller, die Deckenbeschaffenheit und die Nutzungsart der Kellerräume.

Sie haben bei den Dämmplatten die Wahl zwischen:

  • Mineralwolle
  • Polystyrol
  • Polyurethan

Durchführung der Dämmung der Kellerdecken:

Nachdem alle Fragen geklärt sind, beginnen wir dem Dämmen der Kellerdecken. Hierzu lassen wir die Dämmplatten inklusive aller Befestigungsmaterialien anliefern. Eventuell führen wir eine Säuberung des Arbeitsbereiches durch, sofern dies nötig erscheint. Danach beginnt unser geschultes Team mit der Montage an der Kellerdecke. Diese werden luftdicht verklebt. Sämtliche Übergange und Anschlüsse werden fachgerecht isoliert.

Nach dem Dämmen der Kellerdecke

Im Anschluss an alle Arbeiten säubern wir den Arbeitsbereich und entsorgen auf Wunsch des Kunden eventuell angefallenen Bauschrott.

Welche Vorteile bietet die professionelle Kellerdeckendämmung?

Die Durchführung dauert in der Regel nur wenige Tage. In dieser Zeit dämmen wir die Kellerdecke beispielsweise mit Dämmmaterial aus Steinwolle. Steinwolle ist ein mineralischer Baustoff und sorgt für eine gute Isolierung. Die Heizkosten können dadurch um bis zu 20 Prozent gesenkt werden. Kalte Decken verursachen oftmals so hohe Heizkosten, dass Sie die Kosten für die Durchführung unserer Arbeiten sehr schnell wieder eingespart haben werden.


Sie sparen nicht nur die Heizkosten der Heizung,sondern steigern mit einer Wärmedämmung durch Beyer Dämmtechnik den Wert Ihrer Immobilie. Sollten Sie später über einen Verkauf nachdenken, können Sie einen höheren Preis verlangen. Doch auch die Wohnqualität ist ein wichtiger Faktor für uns. Sie fühlen sich einfach wohler in Ihrem Haus, denn das Raumklima entspricht nach der Dämmung mit einem modernen Dämmstoff den aktuellen Richtlinien. Im Sommer kühl und im Winter nicht zu kalt, trotz mäßigem Heizens.

Beyer Dämmtechnik -Ihr Profi für die Kellerdeckendämmung- Fragen Sie uns auch zu einer möglichen Förderung.

Wenn Sie Fragen zu einer Dämmtechnik haben, sprechen Sie uns einfach an. Gerne führen wir auch bei Ihnen eine Kellerdeckendämmung durch. Nehmen Sie einfach per Telefon oder E-Mail Kontakt zu uns auf. Natürlich achten wir auch auf den Brandschutz bei der Auswahl unserer Dämmungen