Balge - Bielefeld - Vechta

Die Raumdämmung für mehr Wohnkomfort

Eine gute Wärmedämmung garantiert nicht nur erhebliche Einsparungen bei den Heizkosten und schont die Umwelt, sondern bietet auch angenehmen Wohnkomfort im Winter wie im Sommer. Während eine gute Dämmung die Wärme in der kalten Jahreszeit im Haus behält, sorgt sie an heißen Tagen dafür, dass sie draußen bleibt. Ein Haus oder einen Raum zu dämmen, lohnt sich also gleich doppelt. Möchten Sie Ihren Raum dämmen, beraten wir von Beyer Dämmtechnik Sie gern ausführlich und stehen für Ihr Projekt in Bielefeld und vielen anderen Orten gerne zur Verfügung. In diesem Artikel erfahren Sie zudem, wie Sie einen Raum dämmen können.

Individuelle Raumdämmung für unterschiedliche Ansprüche

Nicht immer ist die komplette Hausdämmung möglich, trotzdem müssen Sie auf eine effektive Wärmedämmung oder einen angenehmen Schallschutz nicht verzichten: Mit unseren flexiblen Systemen können wir Räume ganz gezielt dämmen und dabei auf die konkreten baulichen Voraussetzungen Rücksicht nehmen. Natürlich wirken die Dämmstoffe auch als sommerlicher Hitzeschutz, sodass Sie von allen Vorteilen effektiv profitieren können. Um die geeignete Vorgehensweise ermitteln zu können, sollten Sie einen Vor-Ort-Termin mit uns vereinbaren - wir kümmern uns sehr gerne um Ihr Anliegen.

Vielfältige Möglichkeiten zur Raumdämmung

Neben der Flexibilität der Dämmtechnik spielt für uns immer der Brandschutz (nicht brennbare Steinwolle) eine wichtige Rolle: Es bringt Ihnen nichts, wenn die Wärmedämmung funktioniert, im Ernstfall der Dämmstoff aber lichterloh brennt. Nutzen Sie unsere profunden Kompetenzen und unser Knowhow, wir unterbreiten Ihnen individuelle Lösungsvorschläge von der Kellerunterdecke bis zum Dachboden - rufen Sie uns einfach zur Terminvereinbarung an.

Welche Vorteile bringt es, einen Raum zu dämmen?

Generell ist es sinnvoll, das gesamte Haus mit einer Außendämmung zu dämmen, um Wärmebrücken zu vermeiden und einen optimalen Schutz gegen Wärmeverluste zu erhalten. Manchmal ist dies allerdings nicht möglich oder eine bereits vorhandene Wärmedämmung soll lediglich ergänzt werden. Dann macht es Sinn, einzelne Bereiche oder einen Raum zu dämmen.
Auch wenn Bereiche eines Hauses nur sporadisch oder nur Teile davon beheizt werden, ist es oft wirtschaftlicher nur einen Raum zu dämmen, um hier ein besseres Raumklima zu erzeugen.
Die Innendämmung bietet zudem auch für denkmalgeschützte Gebäude in Bielefeld eine Möglichkeit, nicht auf eine Wärmedämmung verzichten zu müssen, denn hier ist eine Fassadendämmung aufgrund der Denkmalschutzauflagen nicht möglich.
Einen Raum zu dämmen, bietet übrigens nicht nur Vorteile hinsichtlich des Raumklimas und der Heizkostenrechnung, sondern garantiert auch einen besseren Lärmschutz und steigert so den Wohnkomfort in den eigenen vier Wänden.

Wie kann man einen Raum dämmen?

Wer seine Außenwände nicht von außen dämmen kann oder möchte, kann dies auch von innen tun. Die sogenannte Innendämmung empfiehlt sich besonders dann, wenn sowieso ein Tapetenwechsel oder ein neuer Innenputz ansteht. Dann kann schon mit wenigen Zentimetern Dämmung aus einer zugigen Altbauwohnung moderner und energieeffizienter Wohnkomfort erreicht werden.
Bereits fünf Zentimeter Wärmedämmung von innen genügen, um typische Altbauwände um 50 Prozent abzudichten und Energieersparnisse von bis zu 14 Liter Heizöl pro Quadratmeter und Jahr zu erreichen. Durch die wärmeren Wände werden Sie sich in Ihren vier Wänden aber auch spürbar wohler fühlen.

Hohle Wände für die Dämmung nutzen

Manche Häuser verfügen über ein zweischaliges Mauerwerk und können besonders leicht und sauber mit einer Einblasdämmung gedämmt werden. Hier wird z.B. Steinwollegranulat mithilfe einer Druckluftpumpe in die Hohlräume geblasen und dort verdichtet. Dieses Verfahren ist nicht nur schnell und kostengünstig, sondern auch besonders sauber, da nur kleine Löcher in die Wände gebohrt werden müssen, um die Einblasdämmung einzubringen.

Luftdichte Dämmung mit Folie

Für diese Art der Innendämmung werden Dämmplatten aus Polystyrol oder Mineralwolle auf der Wand befestigt und mit einer sogenannten Dampfbremse überklebt. Diese luftdichte Folie garantiert, dass keine Feuchtigkeit hinter die Dämmung gelangt, und wird zum Schluss in der Regel mit Gipskartonplatten verkleidet. Der dreischichtige Aufbau ist auch als fertige Verbundplatte erhältlich und so besonders leicht einzubauen.

"Klimaplatten" - die atmungsaktive Alternative

Etwas teurer, aber vorteilhaft für das Raumklima sind sogenannte "Klimaplatten" aus Kalziumsilikat. Dieser kalkhaltige Mineralstoff ist ein natürlicher Feuchtigkeitsregler, der im Winter Feuchtigkeit aus der Raumluft aufnimmt und speichert und sie im Sommer wieder abgibt. Ähnliche Eigenschaften besitzen aber auch Platten aus Holzfaser und Vulkanstein (Perlit) sowie PUR-Hartschaumplatten mit Mineralfüllungen.

Natürlicher Wärmeschutz

Gerade bei der Innendämmung von häufig genutzten Wohn- und Schlafräumen empfiehlt sich die Verwendung von natürlichen Dämmstoffen. Platten aus Kork, Schafwolle, Schaumglas oder Hanf bieten optimalen Wärmeschutz und sind frei von Schadstoffen, die das Raumklima beeinträchtigen können. Um einen Raum auf natürliche Weise zu dämmen, können aber auch lose Schüttungen aus Zelluloseflocken oder Korkschrot hinter Holzverkleidungen eingebracht werden. Zelluloseflocken können aber auch zwischen Fachwerke aufgesprüht werden und so natürlichen Wärmeschutz bieten.

Beyer Dämmtechnik - der Profi an Ihrer Seite

Möchten Sie einen Raum Ihres Gebäudes oder einen größeren Bereich in Bielefeld dämmen, stehen wir mit unserem Fachwissen und einer jahrelangen Erfahrung gerne zur Seite. Kontaktieren Sie und vereinbaren Sie einen Vor-Ort-Termin, in dem wir Ihnen fachkundige Lösungsvorschläge für mehr Wohnqualität und Energieeinsparung bieten. Mit unseren Festpreisangeboten für einzelne Bereiche können Sie Ihr Haus oder Wohnung günstig modernisieren und z.B. Innenwände oder Decken von einem Raum dämmen.
Während unserer Vor-Ort-Beratung zeigen wir Ihnen die Möglichkeiten für geeignete und wirtschaftliche Dämmlösung für Ihr Haus und besprechen Ihre Wünsche und Vorstellungen. Gerne stehen wir Ihnen dabei auch bei der Antragstellung auf staatliche Förderung für die energetische Sanierung zur Seite und geben Ihnen Tipps, welche Förderungen und Zuschüsse es für Bielefeld und Umgebung aktuell gibt.