Balge - Bielefeld - Vechta

Die Untersparrendämmung: So erhöhen Sie die Effizienz der Dachdämmung

Für einen nachträglich und einfach durchzuführenden Wärmeschutz des Daches eignet sich die Untersparrendämmung. Sie kann wie die klassische Zwischensparrendämmung von innen in die Dachkonstruktion eingebracht werden und ist vor allem als Ergänzung für eine bestehende Wärmedämmung geeignet.

Während früher oft auf eine Untersparrendämmung verzichtet wurde, weil sie eine spezielle Lattung erfordert, sind die aktuellen Wärmeschutzanforderungen der Energie-Einsparverordnung (EnEV) heutzutage kaum noch ohne diese Zusatzdämmung umsetzbar. Wir von der Beyer Dämmtechnik wollen Ihnen die Möglichkeiten der Untersparrendämmung für Ihre Immobilie in Bielefeld und Umgebung daher genauer vorstellen.

Wir sind für Sie da

Adresse
Beyer Dämmtechnik
Querstraße 9a
33729 Bielefeld

(05 21) 96 200 990

Die Vorteile einer Untersparrendämmung

Die Untersparrendämmung bietet auch bei dünnen Altbausparren oder höheren Ansprüchen an den Wärmeschutz eine hervorragende Möglichkeit, zusätzlich Wärmeverluste zu vermeiden und ein angenehmes Raumklima in Dachwohnungen zu schaffen. Im Durchschnitt spart eine zusätzlich 15 Prozent an Heizenergie ein und senkt somit die Heizkosten. Dabei ist die Untersparrendämmung sehr einfach zu verlegen und verhindert durch ihre Anbringung unterhalb der Dachsparren den Wärmebrücken-Effekt, den diese bei einer Dämmung zwischen den Sparren aufweisen.

Wer sich entschließt, seinen Altbau in Bielefeld energetisch zu sanieren, ohne dabei das gesamte Dach neu decken zu wollen. Liegt daher mit einer kombinierten Zwischen- und Untersparrenwärmedämmung genau richtig. Sie können aber auch den Wärmeschutz Ihres bereits mit einer Aufsparrendämmung versehenen Daches ergänzen und so eine gemütliche Dachwohnung einrichten. Der Verlust an Raumhöhe ist bei der geringen Stärke einer Untersparrendämmung dabei sehr gering und kaum relevant. Die Experten der Beyer Dämmtechnik zeigen Ihnen gerne, wie es geht.

Vor- und Nachteile im Überblick

Vorteile: 

  • nachträglich einbaubar
  • keine Wärmebrücken aufgrund durchgehender Matten
  • auch bei recht dünnen Dachsparren geeignet
  • mit einer Aufsparren- und/oder Zwischensparrendämmung kombinierbar

Nachteile:

  • alleine Dämmwirkung gering, daher nur in Zusammenhang mit einer Aufsparren- und/oder Zwischensparrendämmung sinnvoll
  • geringer Verlust an bewohnbarem Raum

Die Umsetzung einer effizienten Untersparrendämmung

In der Regel werden für die Untersparrendämmung Platten oder Matten, die einfach zu handhaben und anzubringen sind, verwendet. Die Mineralwolle wie Stein- oder Glaswolle hat sich dabei als beliebtestes Dämmmaterial etabliert, denn sie garantiert sowohl gute Wärmeschutzeigenschaften als auch ein gutes und gesundes Raumklima. Da sie keine die Gesundheit belastenden Schadstoffe enthalten, können Dämmplatten aus Mineralwolle bedenkenlos im Innenbereich eingesetzt und somit auch beim Ausbau einer Dachwohnung verwendet werden.


Aufgrund der einfacheren Verlegbarkeit und Stabilität werden für die Wärmedämmung unterhalb der Dachsparren Dämmplatten genutzt. Sie werden in eine zuvor angebrachte Konterlattung, die quer zum Verlauf der Sparren angebracht wird, geklemmt. Damit sie gut halten, empfehlen Experten, die Lattenabstände etwa ein bis zwei Zentimeter kleiner als die Breite der zu montierenden Dämmplatten zu bemessen. Um die Konterlattung bei unregelmäßig verlaufenden Sparren gerade anzubringen, können eventuelle Abstände mit "Direktabhängern" ausgeglichen werden.


Entsprechend der Stärke der Traglatten können Sie unterschiedlich dicke Dämmstoffe für Ihre Wärmedämmung unterhalb der Dachsparren wählen. Die Stärke dieser Dämmung sollte aber nicht mehr als ein Drittel der Gesamtdämmung betragen. Bei einer Stärke von mehr als 30 % muss die Dampfsperre bzw. Dampfbremse auf der Untersparrendämmung angebracht werden. 


In vielen Fällen wird Sie dagegen zwischen den Dämmschichten angebracht. Eine Dampfbremse bzw. Dampfsperre ist allerdings stets notwendig, denn diese verhindert das Eindringen von Feuchtigkeit in die Dachdämmung und vermeidet so die Gefahr von Schimmelbildung.
Ein fachgerechter Aufbau der Dämmschichten ist also einzelfallabhängig und sollte vom Fachmann geplant werden. Müssen Leitungen verlegen, können diese ebenfalls in die Dämmung integriert werden und beispielsweise zwischen einer Untersparren- und Zwischensparrendämmung eingebracht werden, um spätere Aufputz-Montagen, die optisch stören, zu vermeiden.


Wenn Sie die Räumlichkeiten unter dem Dach bewohnen möchten, können Sie auf der Konterlattung eine Wandverkleidung anbringen. Dabei sollten Sie jedoch auf einen Abstand von zwei bis drei Zentimetern zur Luftzirkulation zwischen Wandverkleidung und Dämmung achten. Wer den Dachstuhl nicht oder nur als Abstellraum nutzt, kann die Wärmedämmung auch unverkleidet belassen.

Beyer Dämmtechnik - Ihr Fachmann für eine optimale Dachdämmung

Die Dämm-Experten von Beyer Dämmtechnik beraten Sie gern ausführlich zu der richtigen Wahl der Dämmstoffe, der notwendigen Dicke und dem notwendigen Aufbau mit Dampfbremse bzw. Dampfsperre sowie geeigneter Wandverkleidung für Ihren persönlichen Bedarf. Gleichzeitig führen wir jede Art von Dachdämmung im Raum Bielefeld mit der notwendigen Sorgfalt durch, sodass Sie sich über ein ausgezeichnetes Raumklima und eine deutlich geringere Heizrechnung freuen können.

Nutzen Sie unseren kompetenten Service und lassen Sie sich unverbindlich zu der passenden Dachdämmung für Ihre Immobilie in Bielefeld beraten.