Balge - Bielefeld - Vechta

DIE DACHBODENDÄMMUNG SPART ENERGIE UND HEIZKOSTEN

Das Dach ist bei vielen Häusern die größte Kältebrücke und sorgt im ungedämmten Zustand dafür, dass die Kosten für die Energie in die Höhe schnellen. Man erkennt einen ungedämmten Dachboden daran, dass der Schnee im Winter schneller schmilzt als bei den umliegenden Häusern. Hier tritt Energie in Form von Heizwärme über die oberste Geschossdecke aus. Mit einer Dämmung kann diesem Umstand entgegengewirkt werden. Wir von Beyer Dämmtechnik dämmen Ihren Dachboden und isolieren so die obersten Bereiche Ihrer Immobilie.

Warum die Dachdämmung schnellstmöglich erfolgen sollte

Laut EnEV muss eine Dachbodendämmung immer dann durchgeführt werden, wenn unter der obersten Geschossdecke ein beheizter Raum liegt. Ohne Dachdämmung würde zu viel Energie entweichen, was ökologisch und ökonomisch nicht zu vertreten ist. Die Dämmung des Dachboden bringt zahlreiche Vorteile von denen Sie, als auch die Umwelt profitieren können. Die Vorteile sind:

Weniger Heizkosten

Durch die besseren U-Werte und die neue Wärmedämmung verbrauchen Sie weniger Energie und können daher auch mit deutlich geringeren Heizkosten rechnen. Die Wärme bleibt länger in den geschlossenen Räumen.


Besseres Raumklima


Das Raumklima verbessert sich nach dem Dämmen ebenfalls. Während es im Winter immer angenehm warm ist, bleibt das Haus nach der Dachbodendämmung im Sommer angenehm kühl, was sich vor allem auf die obersten Etagen unter der obersten Geschossdecke auswirkt. Die Dachdämmung vermeidet große Stauhitze im Sommer.


Besserer Schallschutz


Besonders die oberen Räume direkt unter dem Dachgeschoss, also die oberste Geschossdecke, profitieren von einer Dämmung. Die Umgebungsgeräusche dringen nicht mehr so intensiv durch das Dach und so bedeutet dies eine weitere Steigerung der Wohnqualität.


Werterhalt und Wertsteigerung durch Wärmedämmung


Mit einer hochwertigen Dämmung für das Dach steigern Sie den Wert Ihrer Immobilie, denn sollte es zu einem Verkauf kommen, braucht der zukünftige Besitzer keine weiteren Dämmmaßnahmen durchzuführen. Das Dämmen bietet Ihnen als einen weiteren Vorteil, was den Marktwert Ihres Gebäudes angeht.

Wie wird die Dachbodendämmung durchgeführt?

Die Dämmung des Dachbereichs einer Immobilie kann über verschiedene Dämmtechniken durchgeführt werden. Entweder dämmen wir die obersten Geschossdecke für Sie, sodass die Kälte vom Dach nicht mehr in den Wohnbereich strömen kann, oder wir dämmen das Dach mit Mineralwolle als Zwischensparrendämmung. Dies hat den weiteren Vorteil, dass Sie den Dachboden als zusätzlichen Wohnraum verwenden können und sich keine Gedanken mehr über Feuchtigkeit oder Schimmelpilzbildung machen müssen. Dachschrägen können in vielen Fällen mit der Einblasdämmung isoliert werden. Hier wird ein Granulat aus Steinwolle über eine Druckluftpumpe direkt in die Hohlräume des Mauerwerks geblasen.


Als Alternative zur Einblasdämmung können Sie von Beyer Dämmtechnik natürlich auch die Dämmung mit Dämmplatten aus Mineralwolle bekommen. Hierbei verlegen wir z.B. stabile Platten aus Rockwool Steinwolle und erzeugen so eine Abdichtung, die für eine hervorragende Wärmedämmung der Decke sorgt.

Wärmedämmung für Ihren Dachboden

Wenn Sie Fragen zur Dachbodendämmung haben, können Sie uns jederzeit eine E-Mail schreiben oder uns während der Geschäftszeiten telefonisch erreichen. Gerne vereinbaren wir mit Ihnen einen Beratungstermin und besichtigen Ihre Immobilie direkt vor Ort. So können wir von Beyer Dämmtechnik herausfinden, welche Dämmmaßnahmen am besten für Ihre Zwecke geeignet sind.